Das eigene Körpergewicht in Lastern…..

Wie man das Gewicht seines eigenen Körpers trägt, ohne es,
wie doch das jedes fremden, den man bewegen will, zu fühlen;
so bemerkt man nicht die eigenen Fehler und Laster,
sondern nur die der anderen.

Dafür aber hat jeder am anderen einen Spiegel, in welchem er
seine eigenen Laster, Fehler, Unarten und Widerlichkeiten
jeder Art deutlich erblickt. (Schopenhauer)

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.