Einzelstücke ohne Billiglohn

Alexanda Schalaudeck

Vieles, was ich besitze, habe ich auf Flohmärkten, in

Trödelläden und in Secondhandshops gekauft.

Bücher, Möbel, Schallplatten, Klamotten …. viele

Einzelstücke, die nicht jeder hat. Und das Gute daran

ist: Für meine Einkäufe müssen keine neuen Rohstoffe,

keine neue Energie verbraucht werden, und ich

unterstütze auch nicht die Billiglohnpolitik in

vielen Ländern.

Fast alles, was ich brauche, gibt es schon!

-Alexandra Schalaudek-

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.