Beiträge

Überspannung = zerbrechen

Nur wenn man den Bogen braucht,
spannt man ihn. Hielte man ihn
dauernd gespannt, so würde er
zerbrechen. Nicht anders ist es mit
Menschen. Ist er immer nur ernst
und fleißig und lässt dem Schmerz
und der Torheit keinen Raum, so
wird er unvermerkt toll oder ganz
schlaff und müde. Darum gebe ich
diesem so gut seine Zeit wie jenem.

(Herodot 490-425/20 v.Chr.)

Thales wurde gefragt:

Was ist das Älteste?
Er antwortete:
Gott, denn er ist ungeboren.
Was ist das Schönste?
Die Welt,
denn sie ist die Schöpfung Gottes.
Was ist das Größte?
Der Raum, denn er umfaßt alles.
Was ist das Weisteste?
Die Zeit, denn sie findet alles heraus.
Was ist das Schnellste?
Der Geist, denn er durchheilt alles.
Was ist das Stärkste?
Die Notwenigkeit, denn sie
beherrscht alles.
(Thales angebl. 624-547 v.Chr.)